Unsere Kartjugend und auch die Kart Bambinis trainieren jeden Samstag mit viel Spaß und natürlich auch viel Begeisterung. Immer wieder lässt sich unser Trainerteam neue Herausforderungen einfallen, die gemeistert werden müssen. Seien es neue Figuren im Parcour oder Zeiten, die geschlagen werden müssen. Langweilig wird es bei uns nie! Und Spaß haben alle. Zuschauer oder Probefahrer sind bei uns immer willkommen.

 

Ab April finden jedes Jahr an Wochenenden die ADAC Jugendkartslalom Pfalzmeisterschaften statt. Unser Verein tritt regelmäßig mit zahlreichen Fahrern in allen Klassen an. Das erklärte Ziel aller jungen Fahrer ist es, die Qualifikation zur Rheinland-Pfalz Meisterschaft zu erreichen. Denn dann winkt schon die Zulassung zur Süd-West-Deutschen Meisterschaft und natürlich der Heilige Gral aller Kartjugend Fahrer, der ADAC Bundesendlauf (ADAC Deutsche Meisterschaft).Denn hier werden nur die 3 besten Fahrer jeder Klasse aus jedem ADAC Gau eingeladen, um sich im direkten Vergleich mit den Besten aus ganz Deutschland zu messen, um dann vielleicht als Deutscher Meister seiner Klasse gekürt zu werden. 

 

 

Übrigens der nächste Kartslalom:

 

Findet erst wieder nächstes Jahr statt

da die Saison vorbei ist

Termine des ADAC 2018 nach Sportarten
2018+Termine+nach+Sportart.pdf
PDF-Dokument [92.6 KB]

Rennberichte 2018:

Meisterschaftsendstand 2018
Meisterschaftsendstand 2018.pdf
PDF-Dokument [42.2 KB]

 

26.08.2018        12. Saisonrennen der Kartjugend in Enkenbach-Alsenborn                                    des MSC Schorlenberg

 

 

Rennbericht folgt.

Ergebnisliste des 12. Rennens 2018 des MSC Schorlenberg
2018-12 MSC Schorlenberg 2018.pdf
PDF-Dokument [73.3 KB]

 

13.05.2018        04. Saisonrennen der Kartjugend in Schweigen-Rechtenbach                                des OC Deutsche Weinstraße

 

 

Heute hatten wir Durchwachsenes Wetter in Schweigen mit anfänglichem Regen und anschließend bedeckt.

 

Dieses mal starteten wir mit der K4.

 

In der Klasse K4 (Jahrgänge 2003/2004) starteten 6 unserer Fahrer.

 

Jan Kiesow startete mit der Startnummer 22, er legte über alle drei Läufe gute Zeiten hin und verbesserte sich sogar im zweiten Wertungslauf um knapp 1,6 Sekundenleider die beiden  Wertungsläufe fuhr er Fehler frei was zu einem Platz 19 im Endergebnis führte.

 

Cedric Jung ging mit Startnummer 15 in seinen Lauf. Er schaffte drei nahezu identische Rundenzeiten und beendete dieses Rennen mit Platz 11.

 

Und dann folgte unser Dreierpack was immer interessant für unseren Trainer ist. Als erstes 

Maximilian Lutze auf Startplatz 10, er machte es kurz und schmerzlos mit drei fast gleichen Runden und fehlerfrei, was für ihn dann Platz 6 bedeutete.

 

Felix Janzam folgte mit der Startnummer 9, er machte es Max fast nach, drei schnelle Läufe aber im zweiten Wertungslauf hatte er etwas zu viel kontakt mit einem Pylon was diesem nicht so gefiel und er sich hinlegte. Dieses führte dann zu einem Platz 8 in der Wertung.

 

Und Nummer drei in dieser Gruppe war dann

Jan Bachmann dieser folgte mit Startnummer 8. Nach einem Klasse Wertungslauf hatte er dann leider Pech auf dem Kurs und handelte sich im ersten Wertungslauf 3 Pylone und im zweiten Lauf noch einen ein was dann leider nur Platz 25 in diesem Rennen ist.

 

Luca Stock startete als letztes mit der Startnummer 4. Er fuhr ein konstantes schnelles und fehlerfreies Rennen über alle drei Läufe und holte sich somit einen hervorragenden Platz 2.

 
 

In der Klasse K5 (Jahrgänge 2002/2001/2000) starteten zwei unserer Fahrer.

 

Luca Santoro startete mit der Startnummer 10. Er fuhr ein sehr konstantes Rennen mit drei nahezu identischen Runden und bestätigte am Ende seinen Platz 10 in der Wertung.

 

Luca Hüter startete mit der Startnummer 4. Kurz gesagt, drei mal schnell, drei mal fehlerfrei und am Ende ein sehr guter Platz 4 in der Wertung.

 

 

In der Klasse K1 (Jahrgänge 2009/2010/2011) startete ein Fahrer

 

Christoph Brötzmann startete mit der Startnummer 3. Probelauf und erster Wertungslauf waren für Ihn als Rouki super und fehlerfrei. Im zweiten Wertungslauf wurde er ein bischen übermütig und fuhr diese Runde 1,6 Sekunden schneller als den ersten - was sich prompt rächte und er drei Pylone schmiss. Am Ende wurde es aber trotzdem ein sehr guter Platz 3 in seiner Klasse

und auch Platz 3 in der Jugendwertung.

 

 

In der Klasse K3 (Jahrgänge 2005/2006) startete ein Neuzugang in unseren Reihen.

 

David Hughes startete mit der Startnummer 17.

Er nahm sich ein Beispiel an seinen Vereinskameraden aus der K4 und machte auch -

drei mal schnelle Runde und drei mal fehlerfrei.

Was zu einem guten 12. Platz in der Pfalzwertung führte und zu Platz 1 in der Jugendwertung seiner Klasse.

 

Gratulation von hier an alle Fahrer.

Ergebnisliste des 04. Rennens 2018 des OC Deutsches Weintor
2018 - 04 OC Deutsches Weintor.pdf
PDF-Dokument [451.9 KB]

Meisterschafftsstand folgt nach Veröffentlichung

 

29.04.2018        03. Saisonrennen der Kartjugend in Kirchheimblanden des                                    AC Donnersberg

 

 

Heute hatten wir Durchwachsenes Wetter in KiBo über bedeckt bis sonnig war alles dabei.

 

Dieses mal starteten wir mit der K1.

 

In der Klasse K1 (Jahrgänge 2009/2010/2011) startete zwei unser Fahrer(innen)

 

Christoph Brötzmann startete mit der Startnummer 4. Für Ihn als einer unserer Neulinge war es ein sehr interessanter Kurs, welchen er gleich mal im Probelauf testet und drei Pylonen mit nahm. In den beiden Wertungsläufen ging er es dann etwas langsamer an, nahm aber auch insgesamt drei Pylone mit und belegt damit in der Pfalzwertung Platz 6.

 

Unser zweiter Neuling ist auch derzeit unsere einzige Frau bei den aktiven Fahrer.

Cinja Jung startete mit der Startnummer 7.

Die Nervosität bei Ihrem ersten Rennen merkte man schon ein bisschen, aber beim fahren war Sie dann gut dabei und schloss in der Pfalzwertung mit Platz 7 ihr Rennen ab

 

 

In der Klasse K3 (Jahrgänge 2005/2006) startete ein Neuzugang in unseren Reihen.

 

David Hughes startete mit der Startnummer 16. Seine drei Läufe liefen ganz gut, er sorgte zwar für ein bisschen arbeit bei den Streckenposten was aber seiner Nervosität geschuldet war. Im zweiten Wertungslauf verbesserte er seine Zeit um mehr als 6 Sekunden im vergleich zu seinem ersten Lauf. Er schloß das Rennen mit dem 15. Platz ab.

 

 

In der Klasse K4 (Jahrgänge 2003/2004) starteten 6 unserer Fahrer.

 

Cedric Jung ging mit Startnummer 13 in seinen Lauf. Heute kam er mit dem Kurs leider nicht ganz so gut zurecht und nahm leider insgesamt vier Pylone mit was zu 8 Strafsekunden führte.

Er beendete dieses Rennen mit Platz 21 in der Pfalzwertung

 

Jan Kiesow startete mit der Startnummer 18, er legte über alle drei Läufe gute und Konstante Zeiten hin leider hatte er im zweiten Wertungslauf einen Pylonenfehler was zu einem Platz 20 im Endergebnis führte.

 

Maximilian Lutze folgte mit der Startnummer 11, nach einem Test im Probelauf mit einem Pylonenfehler legte er ein fehlerfreies Rennen über die beiden Wertungsläufe hin und schaffte es sogar von Runde zu Runde schneller zu werden was für ihn dann Platz 10 bedeutete.

 

Jan Bachmann startete mit Startnummer 8. Nach konstanter und fehlerfreier Fahrt über alle drei Läufe schaffte er Platz 8.

 

Felix Janzam startete mit der Startnummer 12 in diesen Lauf, im Probelauf legte er zum testen seine schnellste Runde und einen Pylon auf den Asphalt...

In den beiden Wertungsrunden war er dann etwas vorsichtiger und fehlerfrei was dann zu

Platz 6 im Endergebniss führte,

 

Luca Stock startete als letztes mit der Startnummer 4. Er fuhr ein konstantes und fehlerfreies schnelles Rennen über alle drei Läufe und holte sich somit in der Pfalzwertung den hervorragenden Platz 2.

 

 

In der Klasse K5 (Jahrgänge 2002/2001/2000) starteten zwei unserer Fahrer.

 

Luca Santoro startete mit der Startnummer 12 in sein Rennen in. Nach einem kleinen ausritt im Probelauf mit 6 Pylonfehler fuhr er zwei gute Runden. Leider hatte er im zweiten Durchlauf einen Pylonfehler was ihn zwei Sekunden kostete und so belegte er am Ende Platz 8 in der Wertung.

 

Luca Hüter startete mit der Startnummer 6. Er testete im Probelauf die Strecke mit einer schnellen Runde, nahm aber 3 Pylone mit. Darauf hin fuhr er seine beiden Wertungsläufe ein bisschen vorsichtiger, hatte aber im zweiten Lauf noch mal Pech und schmiss einen Pylon.

Was in der Wertung dann Platz 6 bedeutete.

Ergebnisliste des 03. Rennens 2018 des AC Donnersberg
2018 - 03 AC Donnersberg.pdf
PDF-Dokument [1.4 MB]
Meisterschaft nach 03. Rennen 2018 des AC Donnersberg
2018 R03 Meisterschaft nach Kirchheimbol[...]
PDF-Dokument [35.3 KB]

 

22.04.2018        02. Saisonrennen der Kartjugend in Hauenstein des                                                MSC Ramberg

 

 

Auch heute hatten wir wieder wunderbares sonniges Wetter in Hauenstein.

 

Dieses mal starteten wir mit der K2.

 

In der Klasse K2 (Jahrgänge 2007/2008) startete unser 

 

Louis Reichert mit der Startnummer 16. Leider verpremste er sich in seinem ersten Lauf, was dazu führte das er etwas Zeit liegen ließ und noch zwei Pylone mit nahm. In seinem zweiten Wertungslauf lief es deutlich besser, nahm aber leider auch noch einen Pylon mit was da zu führte das er mit einem 16. Platz dieses Rennen beendete.

 

In der Klasse K3 (Jahrgänge 2005/2006) startete ein Neuzugang in unseren Reihen.

 

David Hughes startete mit der Startnummer 19. Probelauf und erster Wertungslauf liefen ganz gut, er sorgte zwar für ein bisschen arbeit bei den Streckenposten was aber seiner Nervosität geschuldet war. Im zweiten Wertungslauf fuhr er sich leider fest und nahm die hilfe der Streckenposten in anspruch. Er schloß das Rennen mit dem 19. Platz ab.

 

 

In der Klasse K4 (Jahrgänge 2003/2004) starteten 6 unserer Fahrer.

 

Jan Kiesow Startnummer 22, er legte über alle drei Läufe gute und Konstante Zeiten hin leider hatte er im ersten Wertungslauf einen Pylonenfehler was zu einem Platz 20 im Endergebnis führte.

 

Felix Janzam startete mit der Startnummer 6 in diesen Lauf, auch er blieb über seine Läufe konstant in seinen Zeiten wobei er allerdings insgesamt 3 Pylonenfehler über seine beiden Wertungsläufe sammelte was dann für ihn den 18. Platz in der Gesamtwertung brachte.

 

Luca Stock startete als letztes mit der Startnummer 1. Im Probelauf legte er die schnellste Tageszeit hin. Leider fielen dann im ersten Wetungslauf zwei Pylone und im zweiten Wertungslauf dann noch einer. Trotz dieser Pylonenfehler fuhr er dank seiner schnellen Runden auf Platz 13.

 

Jan Bachmann startete mit Startnummer 11. Nach konstanter und fehlerfreier Fahrt über alle drei Läufe schaffte er Platz 10.

 

Maximilian Lutze folgte mit der Startnummer 13, auch er legte ein Fehlerfreies Rennen über alle drei Läufe hin und schaffte es sogar von Runde zu Runde schneller zu werden was für ihn dann Platz 9 bedeutete.

 

Cedric Jung ging mit Startnummer 18 in seinen Lauf. Er fuhr ein fehlerfreies Rennen über alle drei Läufe mit sehr guten und konstanten Zeiten und sicherte sich auf diese Weise Platz 7 in der Wertung.

 

 

In der Klasse K5 (Jahrgänge 2002/2001/2000) starteten zwei unserer Fahrer.

 

Luca Santoro startete mit der Startnummer 15 in sein erstes Rennen in dieser Saison. Nach einem kleinen ausritt im Probelauf fuhr er zwei gute Runden. Leider hatte er im zweiten Durchlauf einen Pylonfehler was ihn zwei Sekunden kostete und so belegte er am Ende Platz 10 in der Wertung.

 

Luca Hüter startete mit der Startnummer 4. Leider hatte er in jedem Durchlauf einen Pylonfehler, fuhr aber sehr gleichmäßig über alle Läufe. In den beiden Wertungsläufen schaffte er sogar zweimal die identischen Rundenzeiten zu fahren was im Endergebnis Platz 8 bedeutete.

 

 

In der Klasse K1 (Jahrgänge 2009/2010/2011) startete einer unserer Fahrer.

 

Christoph Brötzmann (K1 - Jahrgänge 2009/2010/2011) ging als letztes unserer Fahrer mit der Startnummer 3 auf die Piste. Nach einem guten und konstantem Rennen belegte er Platz 6 in seiner Klasse.

Ergebnisliste des 02. Rennens 2018 des MSC Rambergs
2018 - 02 MSC Ramberg.pdf
PDF-Dokument [71.8 KB]
Meisterschaft nach 02. Rennen 2018 des MSC Rambergs
2018 R02 Meisterschaft nach Ramberg.pdf
PDF-Dokument [28.9 KB]

 

15.04.2018        01. Saisonrennen der Kartjugend in Maikammer des                                              AC Maikammer

 

 

Heute zum Saisonauftakt hatten wir wunderbares sonniges Wetter.

 

Christoph Brötzmann (K1 - Jahrgänge 2009/2010/2011) ging als erster unserer Fahrer in die diesjährige Saison. In seiner ersten ganzen Saison startete er mit der Startnummer 6 und fuhr trot seiner Nervosität auf den 5. Platz.

 

In der Klasse K2 (Jahrgänge 2007/2008) startete unser zweiter Roukie.

Louis Reichert, mit der Startnummer 8. In seinem ersten Lauf hatte er leider ein kleines Problem was dazu führte das er mit einem 16. Platz in die Rennsaison 2018 startete.

 

 

In der Klasse K4 (Jahrgänge 2003/2004) starteten 6 unserer Fahrer.

 

Jan Bachmann startete mit Startnummer 26 als erstes in die neue Saison. Nach zwei Pylonenfehlern im Probelauf schaffte er zwei fehlerfreie Wertungsläufe und belegte damit

Platz 11.

 

Jan Kiesow startete mit der ausgelosten Startnummer 17, er hatte leider im ersten Wertungslauf zwei Pylonenfehler was zu einem Platz 22 im Endergebnis führte.

 

Maximilian Lutze folgte mit der Startnummer 15, er hatte leider auch einen Pylonenfehler im ersten Wertungslauf wobei dann der zweite Lauf Fehlerfrei war und er so den 13. Platz belegte.

 

Luca Stock folgte dicht auf mit der gelosten Startnummer 14. Im Probelauf sammelte er einen Pylonenfehler was ihn aber nicht aus der Ruhe brachte. Mit zwei schnellen fehlerfreien Läufen sicherte er sich mit 1,6 Sekunden Vorsprung den 1. Platz in diesem Auftaktlauf.

 

Cedric Jung ging dann mit Startnummer 4 in seinen Lauf. nach einem guten fehlerfreie ersten Lauf hatte er leider im zweiten Durchgang Pech unde nahm zwei Pylone mit was dann nur einen 18. Platz am Ende war.

 

Felix Janzam startete mit der Startnummer 1 als letzes in diesen Lauf, er blieb in seinen Wertungsläufen fehlerfrei und das reichte ihm dann auch für den 6. Platz in der Gesamtwertung.

 

 

In der Klasse K5 (Jahrgänge 2002/2001/2000) startete einer unserer Fahrer.

 

Luca Hüter startete mit der Startnummer 3 in die neue Saison, im Probelauf testete er die Strecke und nahm drei Pylone mit. Leider hatte er im zweiten Wertungslauf einen Pylonenfehler was im Endergebnis Platz 5 bedeutete.

 

Ergebnisliste des 01. Rennens 2018 des AC Maikammers
2018 R01 AC Maikammer Ergebnisliste.pdf
PDF-Dokument [34.1 KB]

Rennberichte 2017:

 

25.06.2017        10. Saisonrennen der Kartjugend in Enkenbach / Alsenborn des

                          MSC Schorlenberg

 

 

Heute war das Wetter leider nicht ganz so sonnig wie bei den letzten Rennen und zwischendurch regnete es auch kurz. Das hatte aber keinen Einfluss auf die einzelnen Klassen, da der Regen in der Pause zwischen zwei Klassenläufen war.

 

Christoph Brötzmann (K1 - Jahrgänge 2008/2009) einer unserer Roukies, startete als 7. in sein zweites Rennen überhaupt. Seine nervösität merkte man ein bisschen, da er für reichlich Arbeit für die Streckenposten sorgte. Trotzdem beendete er das Rennen souverän auf dem siebten Platz. Bei der Jugendwertung belegte er Platz 5.

 

 

 

Meisterschaftsstand der

K1 nach

AMC Schorlenberg

In der Klasse K3 (Jahrgänge 2004/2005) waren drei unserer Fahrer am Start.

Cedric Jung schaffte es über alle drei Läufe konstante Zeiten zu fahren und blieb auch komplett fehlerfrei, was ihm einen sicheren 6. Platz sicherte.

Jan Bachmann probierte die Strecke im Probelauf und nahm hierbei 2 Pylone mit. Im ersten Wertungslauf blieb er fehlerfrei und verbesserte seine Zeit um eine halbe Sekunde. Im zweiten Wertungslauf hatte er aber leider einen Verbremser, was Ihn einerseits eine Sekunde Fahrtzeit und auch leider einen Pylonenfehler kostete. Er schloss das Rennen auf Platz 11 ab.

Jan Kiesov, auch einer unserer Neuzugänge, fuhr heute sein drittes Rennen überhaupt. Er startete von Platz 25 und beendete dieses Rennen auf Platz 22 und als dritter Junior in seiner Klasse.

 

 

 

Meisterschaftsstand der

K3 nach

AMC Schorlenberg

In der Klasse K4 (Jahrgänge 2002/2003) habe wir gleich vier Fahrer dabei.

Luca Stock legte sich im Probelauf mächtig ins Zeug um diese enge Strecke zu testen und nahm einen Pylon mit. Daraufhin fuhr er den ersten Wertungslauf etwas vorsichtiger, aber trotzdem schnell und fehlerfrei. Im zweiten Wertungslauf fuhr er auf Sicherheit und verlor nochmal eine halbe Sekunde, blieb aber auch fehlerfrei. Das wurde dann zu seinem ersten Podiumsplatz in dieser Saison auf Platz 3.

Maximilian Lutze ging das Rennen etwas langsamer an. Im Probelauf handelte er sich aber trotzdem einen Pylon ein, was in diesem Lauf aber nicht schlimm ist. seine beiden Wertungsläufe legte er dann mit fast identischen Zeite und fehlerfrei hin, was dann für Ihn ein neunter Platz wurde.

Auch Luca Santoro nahm im Probelauf Pylone mit (derer zwei), und steigerte sich dann in den beiden Wertungsläufen wobei auch er fehlerfrei blieb. Diese gute Leistung bracht Ihm den 13. Platz im Endergebnis. Dicht gefolgt von....

Felix Janzam auf dem 14. Platz der leider einen Pylonenfehler im ersten Wertungslauf hatte.

 

 

 

Meisterschaftsstand der

K4 nach

AMC Schorlenberg

In der Klasse K5 (Jahrgänge 1999/2000/2001) startete unser erfahrendster Fahrer.

Auf diesem engen aber schnellem Parcour testet Luca Hüter in seinem Probelauf den Kurs und nahm drei Pylone mit. Trotzdem verbesserte Luca seine Zeit im ersten Wertungslauf um mehr als eine halbe Sekunde, wobei er fehlerfrei blieb. Auch der zweite Wertungslauf blieb fehlerfrei, wobei er hier allerdings etwas langsamer war. Als Ergebnis ist Ihm der vierte Platz sicher.

 

 

 

Meisterschaftsstand der

K5 nach

AMC Schorlenberg

 

19.06.2017         9. Saisonrennen der Kartjugend in Offenbach an der Queich des

                            AMC Südpfalz

 

Bei strahlendem Sonnenschein in Offenbach fand das Rennen des AMC Südpfalz statt. 

Louis Reichert (K1 - Jahrgänge 2008/2009) startete als 8. in sein 4. Rennen in dieser Saison und konnte seine Trainingszeit im ersten Wertungslauf um eine Sekunde verbessern. Da sein zweiter Wertungslauf erneut um 6 Zehntel schneller war und er fehlerfrei blieb, erzielte er den 7. Platz und wurde somit 3. Junior seiner Klasse.

 

In der Klasse K3 (Jahrgänge 2004/2005) waren drei unserer Fahrer am Start.

Leider hatte Jan Bachmann in seinem 1. Wertungslauf Pech und sammelte einen Pylonenfehler. Dadurch angespornt, wurde er im zweiten Wertungslauf knapp 4 Zehntel schneller. Da er diesmal fehlerfrei blieb, erreichte er den 12. Platz. 

Ähnlich erging es Cedric Jung. Nach leichten Problemen im Probelauf, fuhr er im

1. Wertungslauf etwas vorsichtiger. Zusammen mit einem Pylonfehler brachte ihm dies am Ende Platz 16.

Mehr Glück dagegen hatte Jan Kiesov. In seinem 2. Saisonrennen fuhr er seine beiden Wertungsläufe fehlerfrei und landete auf dem 15. Platz - und wurde 1. in der Juniorwertung.

 

In der Klasse K4 (Jahrgänge 2002/2003) starteten gleich vier unserer Fahrer. 

Luca Stock testete in seinem Probelauf die Strecke und handelte sich dadurch 2 Pylonenfehler ein. In seinen beiden Wertungsläufe blieb er dann allerdings fehlerfrei und steigerte sein Tempo im 2. Wertungslauf noch. Das Ergebnis für ihn, ein hervoragender 4. Platz.

Auch Maximilian Lutze ging die Wertungsläufe etwas zögerlicher an. Da er fehlerfrei blieb, erreichte er Platz 12.

Luca Santoro fuhr einen sauberen Probelauf. Sein erster Wertungslauf endete mit einem Pylonfehler. Am Ende reichte es noch für Platz 18.

Weniger Glück hatte unser vierter Fahrer, Felix Janzam. Trotz guter Fahrzeiten in den beiden Wertungsläufen, führten insgesamt 3 Pylonenfehler zu Platz 27.

 

In der Klasse K5 (Jahrgänge 1999/2000/2001) startete unser erfahrendste Fahrer.

Luca Hüter testete im Probelauf den Parcour. Ergbenis: ein Pylonenfehler. Im ersten Wertungslauf wurde er etwas vorsichtiger und blieb daher fehlerfrei. Seinen zweiten Wertungslauf beendete er über 5 Zehntel schneller und fehlerfrei. Dies ergab Platz 6 für ihn. 

 

 

 

11.06.2017          8. Saisonrennen der Kartjugend Heimrennen in Bobenheim am                                               Gondelfestplatz

 

 

Bei strahlendem Sonnenschein fand heute in Bobenheim unser Heimrennen statt.

 

In der K1 (Jahrgänge 2008/2009) starteten insgesamt 15 Fahrer aus der ganzen Pfalz.

Vom MTC Bobenheim hatten wir 2 Fahrer am Start.

Louis Reichert startete zu seinem 3. Rennen dieses Jahres.

Hochkonzentriert fuhr er komplett fehlerfrei seine drei Läufe und schaffte somit einen 11. Platz und in der Jugendwertung schob er sich auf Platz 3.

Cristoph Brötzmann hat diese Jahr bei uns neu angefangen und fuhr heute sein erstes Rennen. Er war so aufgeregt das er im Probelauf kurzfristig hilfe benötigte und knapp 52 sec. für den Parcour benötigte. Diese Nervosität hielt aber nicht lange an. Die beiden Wertungsläufe absolvierte er jeweils 10 sec. schneller. Allerdings legte er sich in beiden Durchgängen mit den Pylonen an und schmiss jeweils einen, was aber trotzdem noch für den 14. Platz reichte.

 

In der Klasse K3 (Jahrgänge 2004/2005) starteten insgesamt 30 Fahrer.

Hier hatten wir drei Fahrer am Start.

Jan Bachmann hatte ersichtlich Spass beim Fahren und legte drei zeitlich fast identische Zeiten hin - und das fehlerfrei. Dieses gute Ergebnis brachte Ihm den 9. Platz in der Gesamtwertung ein.

Cedric Jung fuhr einen sauberen Probelauf, hatte aber im 1. Wertungslauf leider Pech und schmiss einen Pylon, was Ihm eine 2 sec. Strafe einbrachte. Im 2. Wertungslauf ließ Jan es dann etwas vorsichtiger angehen, dadurch lief es dann besser und in diesem Lauf absolvierte er den Parcour fehlerfrei. Am Ende war es dann Platz 19 für Ihn.

Auch in der K3 haben wir einen neuen Fahrer der dieses Jahr angefangen hat und hier bei uns sein erstes Rennen absolviert.

Sichtlich nervös startete Jan Kiesov in sein erstes Rennen und teste den Parcour im Probelauf mit einem Pylonenfehler. Nach Besprechung mit unserem Trainer ging er dann in den 1. Wertungslauf, welchen er fehlerfrei meisterte. Allerdings hatte er im 2. Wertungslauf weniger Glück und sammelte unterwegs zwei Pylone auf was Ihm in der Gesamtwerting dann Platz 27 brachte.

 

In der K4 (Jahrgänge 2002/2003) starteten insgesamt 32 Fahrer.

Hier hatten wir vier Fahrer am Start.

Luca Stock testete den Parcour im Probelauf mit einer guten Zeit. Im ersten Wertungslauf ließ er sich leider etwas Zeit und verlor knapp 0,6 sec., dafür legte er im zweiten Wertungslauf knapp eine Sekunde drauf. Und das komplett fehlerfrei was ihm im Endergebnis Platz 6 brachte.

Und dann kam unsere 3 Jungs im Drippel.

Felix Janzam           Platz 9

Maximilian Lutze     Platz 10

Luca Santoro Platz  Platz 11

Alle drei hatte ersichtlich eine Menge Spaß und blieben mit konstanten Zeiten und komplett über alle drei Runden fehlerfrei. Das hat Spass gemacht.

 

In der K5 (Jahrgänge 1999/2000/2001) starteten insgesamt 11 Fahrer.

Hier hatten wir einen Fahrer am Start.

Luca Hüter testete den Parcour im Probelauf mit einer guten Zeit, allerdings stellte er eine Einladung an zwei Pylone aus, die diese auch noch annahmen. Daraufhin nahm er sich im ersten und zweiten Wertungslauf etwas zurück und absolvierte mit fast identischen Rundenzeiten die beiden Läufe fehlerfrei, was für Ihn leider nur Platz 9 bedeutete.

Und wenn unser Trainer mal mit macht.....

Wir können Effizients - Regentraining mit Slicks

kommt sowas dabei raus....

Viel Spass beim anschauen

 

 

Erfolge 2016:     

 

Luca Stock                      Platz 3      Südwestdeutsche Meisterschaft

                                         Platz 6      Rheinland-Pfalz Meisterschaft

                                         Platz 45    Bundesendlauf

Luca Hüter                      Platz 10    Rheinland-Pfalz Meisterschaft

 

 

 

 

>> ADAC Termine 2015

 

Rennberichte 2015:

 

31.05.2015           6. Saisonrennen der Kartjugend in Haßloch

 

Jan Bachmann (K2) hat sich im Vergleich zum Trainingslauf um fast eine Sekunde verbessert. Hatte aber im 2. Lauf leider das Glück nicht auf seiner Seite, denn ein Pylon überlegte lange, ob er fallen oder stehen bleiben soll. Er entschied sich für letzteres und Jan landete somit auf Platz 16 von 21 Startern. Er wurde 4. in der Juniorwertung.

Maximilian Lutze (K3) zeigte der Konkurrenz, dass man mit ihm rechnen muss. Er ließ aber in den beiden Wertungsläufen Zeit auf der Strecke liegen und wurde trotz Null Fehler nur 10. von 41 Startern.

Luca Stock (K3) fuhr ebenfalls ohne Pylon Fehler in allen Läufen. Er verbesserte seine Rennzeit minimal im 1. Wertungslauf und fuhr dann den 2. Lauf zaghafter an und landete somit in der Gesamtwertung auf Platz 9 von 41 Startern.

Für Luca Hüter (K4) wird es Zeit für ein Erfolgserlebnis. Er startete als 6. von 22 Fahrern, davon 2 Fremdstarter (Baden). Seine Trainingszeit mit 39,30s war überragend. Auch er konnte seine Bestzeit nicht bis in die Wertungsläufe halten und landete am Ende auf Platz 11. 

 

17.05.2015           5. Saisonrennen der Kartjugend in Brücken

 

Jan Bachmann (K2) legte einen tollen Trainingslauf hin. Im ersten und zweiten Wertungslauf ließ er jedoch Zeit liegen und hatte dabei noch Pech mit 2 Pylonfehler. Somit reichte es in diesem Rennen nur für Platz 15. Bei der Juniorwertung diesmal Platz 4.

Maximilian Lutze (K3) war in diesem Rennen konzentriert und fehlerfrei, was ihn nach dem ersten Wertungslauf für Platz 7 reichte. Der 2. Lauf war ebenfalls fehlerfrei und somit konnte er sich am Ende auf Platz 8, von 30 Fahrern, einreihen.

Luca Stock (K3) startete zögerlich was seine Zeit angeht. Allerdings legte er in beiden Wertungsläufen, zeitlich deutlich zu. Auch er kam  ebenfalls mit 0 Fehler durch den Parcours was ihm am Ende für Platz 7 reichte.

Für Luca Hüter (K4) war es ein schwaches Rennen. Schon im Trainingslauf musste er mit 12 Strafsekunden zurecht kommen. Im 1. Wertungslauf holte er zwar fast 1 Sekunde auf und durchfuhr den Parcours fehlerfrei. Zeigte dann im  2. Wertungslauf zwar Nerven, hatte aber Pech und musste sich mit 2 Pylonfehler auf Platz 15, von 19 Startern einreihen.

 

 

10.05.2015           4. Saisonrennen der Kartjugend in Schweigen-Rechtenbach

 

Jan Bachmann (K2) ist weiter auf der Erfolgsspur im Kartslalom in seiner Kartklasse. Jan hat auch bei diesem Rennen sein Können unter Beweis gestellt und fuhr souverän auf Platz 10. In der Juniorwertung holte er erneut den Tagessieg!

Maximilian Lutze (K3) zeigt bereits im Trainingslauf keine Nerven und fuhr sich 18 Strafsekunden ein. Er verbesserte zwar deutlich seine Fahrzeiten, doch im 2. Lauf ließ er mit viel Pech dann aber doch noch 2 Pylone fallen und landete somit nur auf Platz 17.

Luca Stock (K3) zeigte sein bestes Rennen in der bisherigen Saison. Konzentriert und fast fliegend befuhr er den Parcours und platzierte sich somit untern den ersten zehn Fahrern auf Platz 7.

Luca Hüter (K4) startete engagiert in sein Rennen, fuhr super Zeiten. Leider hat auch er unglücklicherweise ein Pylonfehler im zweiten Lauf und es reichte am Ende nur für einen enttäuschenden 15 Platz. 

 

03.05.2015           3. Saisonrennen der Kartjugend in Kaiserslautern

 

In Kaiserslautern wollte gestern zum 03. Saisonrennen der Kartslalom-Meisterschaft die Sonne überhaupt nicht durchkommen. Die Strecke trocknete während der Veranstaltung kein einziges Mal ab, so dass das Fahren auf nasser Fahrbahn schon geübt sein will. Unsere Nachwuchsfahrer haben sich mit folgenden Ergebnissen durchgekämpft:

Jan Bachmann (K2) gab in seinem ersten Wertungslauf alles und wurde enttäuscht durch 2 Pylonfehler. Im zweiten Wertungslauf fuhr er etwas vorsichtiger, aber es reichte leider nicht mehr in die Top 10. Seine Platzierung am Ende war Platz 11. Umso überraschender dann die Auswertung bei der Jugendwertung, hier reichte es sogar für den 1. Platz! Herzlichen Glückwunsch!

Maximilian Lutze (K3) durchfuhr den Parcours während der Durchgänge souverän ohne Fehler, um auf Nummer sicher zu gehen. Diese Taktik verhalf ihm allerdings nur auf den 6. Platz.

Luca Stock (K3) hätte es noch in die Top 10 geschafft, wenn er nicht im ersten Wertungslauf schon 2 Pylonfehler gehabt hätte. Somit muss er sich am Ende mit Platz 13 zufrieden geben.  

Luca Hüter (K4) verbesserte seine Zeiten bei den Durchläufen stetig. Zum Verhängnis wurde ihm allerdings der zweite Wertungslauf, in dem er zwei Pylonen warf, die ihn 2 Plätze kosteten.

Er beendete das Rennen mit Platz 13.

 

12.04.2015          2. Saisonrennen der Kartjugend in Rohrbach

 

Am 12.04.2015 fand das zweite Rennen der Saison in Rohrbach ausgetragen vom AMC Südpfalz statt. Unsere Fahrer sind noch nciht richtig in der Saison 2015 angekommen.

Jan Bachmann (K2) hat sich sehr gut verkauft. Seine Zeit hat er stetig verbessert und im 2. Lauf sogar den Parcours mit Null Fehlern bestanden. Am Ende reichte es für ihn von 19 Startern auf Platz 14, in der Jugendwertung für Platz 3. 

Maximilian Lutze (K3) kam im Trainings- sowie dem ersten Wertungslauf nicht richtig mit dem Kart klar. Auch er hat seine Zeiten Runde um Runde verbessert, ebenfalls mit 0 Fehler, aber am Ende reichte es nur für Platz 16 von 32 Fahrern.

Luca Stock (K3) testete im Trainingslauf zu vorsichtig die Strecke. Auch er fuhr seine Runden konzentriert und ohne Fehler. Für ihn reichte seine gefahrene Zeit, um sich auf Platz 13 zu behaupten. 

Luca Hüter (K4) hat seine Läufe präzise begonnen, aber leider unter seiner gewohnten Schnellligkeit. Daher reichte es für ihn trotz 0 Fehler über alle Läufe nur zu Platz 15 von 19 Startern. 

Die MTC Jugend konnte dieses Wochenende die Plätze 13,14,15,16 sowie Platz 3 der Juniorwertung mit nach Hause bringen.

Herzlichen Glückwunsch!

 

29.03.2015        1. Saisonrennen der Kartjugend in Herxheim

 

Am Sonntag waren unsere 4 Nachwuchsfahrer beim ersten Saisonrennen in Herxheim am Start. 

Jan Bachmann blieb im zweiten Wertungslauf fehlerfrei, nach dem ihm bei seinem ersten Wertungslauf leider zwei Pylonfehler unterliefen. Am Ende erreichte er in der Klasse 2 den 14. und in der Jugendwertung den 2. Platz.

Maximilian Lutze und Luca Stock (Klasse 3) fuhren auf Rang neun und zehn, obwohl beide im zweiten Lauf ein Pylonfehler hatten. Luca Stock ist nach einjähriger Pause wieder in den Kart-Slalom eingestiegen. 

Luca Hüter (K4) gelang im ersten Lauf die schnellste fehlerfreie Runde aller MTC-Fahrer. Aufgrund zweier Patzer im zweiten Durchlauf reichte es für ihn aber nur zu Platz 14.

Herzlichen Glückwunsch!

 

16.03.2015        Schnupperrennen der Kartjugend des MTC Bobenheim e.V.

 

Am 15.03.2015 hat unsere Kartjugend zum ersten Mal für die neue Saison Rennluft geschnuppert. Für vier Fahrer unserer Jugend ging es nach Nußloch in Nordbaden. Angetreten sind:

Jan Bachmann,    K2

Maximilian Lutze, K3

Luca Stock,          K3

Luca Hüter,          K4

Nordbaden nehmen wir gerne zur Vorbereitung auf unsere Saison in der Pfalz. Die Fahrer starten außer Konkurrenz, können sich aber mit den Nordbadenern messen, da sie als besonders stark gelten.

 

Jan Bachmann musste in seiner Klasse (K 2) direkt als erster starten, was ihm gut gelang. Seinen Trainingslauf absolvierte er mit 0 Fehler und einer passablen Zeit. Im 1. und 2. Wertungslauf hat er sich zeitlich verbessert, aber leider 3 Pylonfehler im 1. Wertungslauf eingefahren. Jan fuhr in der Gesamtwertung auf einen hervorragenden 16. Platz.

 

Maximilian Lutze startete als zweiter von 26 Startern in der K3. Er absolvierte drei fehlerfreie Fahrten, konnte aber die Zeitverbesserung, die er im 1. Wertungslauf rausgefahren hatte, nicht halten und wurde durch die schlechtere Zeit im 2. Lauf in der Gesamtwertung Platz 12.

 

Luca Stock schnupperte nach längerer Pause das erste mal wieder Rennluft. Seine anfängliche Nervosität schien sich zu legen, doch dann passierte es. Er verbesserte seine Zeit, doch kurz vorm Ziel ist er zwei Tore falsch angefahren und hat dadurch 20 Strafsekunden einstecken müssen. Leider konnte er sich dadurch nur auf Platz 24 wiederfinden.

 

Luca Hüter, K4, Startnummer 2, lieferte ein konzentriertes Rennen ab. Im Vergleich zum vorherigen Jahr hat er eine enorme Temposteigerung sowie eine sichere Fahrweise geboten. Der Trainingslauf sowie der 1. Wertungslauf zeigten dies ganz deutlich. Leider hatte er im 2. Wertungslauf eine leichte Zeitverschlechterung und einen Pylonfehler, somit fand er sich im Gesamten auf Platz 24 wieder. 

 

Fürs erste Rennen im direkten Vergleich haben sie eine tolle Leistung abgegeben.

Herzlichen Glückwunsch!

             

 

 

 

Erfolge 2014:      

Florian Thies                  Platz 10    Bundesendlauf, bester Pfälzer

Stephan Benthin            Platz 21    Rheinlandpfalzmeisterschaft

Luca Hüter                      Platz 17    Pfalzmeisterschaft

Maximilian Lutze            Platz 19    Deutsche Meisterschaft d. DMSJ

 

Erfolge 2013:       

Florian Thies                  Platz 12    Bundesendlauf

Stephan Benthin            Platz 24    Bundesendlauf

Luca Hüter                      Platz 26    Pfalzmeisterschaft

Maximilian Lutze            Platz 46    Bundesendlauf   

Luca Stock                      Platz 20    Rheinlandpfalzmeisterschaft

Leon Sattler                    Platz 25    Pfalzmeisterschaft

 

 

 

 

 

Mit freundlicher Unterstützung von ...

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Motorsport und Touristik Club Bobenheim e.V.